Sanierung eines Wohnhauses im Westen von Regensburg, Stadt Regensburg (0240)



Auftraggeber: Privat
Leistungsumfang:
Komplettabwicklung von Werkplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung bis zur Übergabe an den Bauherren.
Wohnfläche:
Erdgeschoss ca. 60 qm
Projektlaufzeit: 2020 – 2021
Fotograf(en): Ch. Merkl

Beschreibung:
Im Regensburger Westen besitzt unser Bauherr ein freistehendes Wohnhaus aus dem Jahr 1935.

Das Wohnhaus wird derzeit von der Mutter des Bauherrn im Dachgeschoss bewohnt. Die Aufgabe für uns ist, das unbewohnte Erdgeschoss mit ca. 60 qm für unseren Bauherrn neu zu sanieren. Dazu kommen energetische Maßnahmen, die das ganze Haus betreffen. An der Fassade werden die asbesthaltigen Fassadenplatten durch eine 20 cm starke Holzfaserdämmung erneuert, die alten Fenster und Haustüre werden ersetzt. Die vorhandene Ölheizung wird durch eine moderne Pelletsheizung in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage ersetzt. Umfangreiche Dämmarbeiten unter der Kellerdecke, auf dem Dachboden und eine neue Fußbodenheizung im Erdgeschoß werden das Wohnhaus auf einen modernen, energetischen Stand bringen. In diesem Zusammenhang muss auch die Elektro- und Sanitärinstallation nach den VDE Vorschriften neu gemacht werden.

Da für diese Sanierungsmaßnahmen verschiedene KFW Förderungen abgerufen werden können, wird die Baumaßnahme von einem Energieberater begleitet.

Die Bestandsaufnahmen von unserem Büro laufen bereits, die Umsetzung der Maßnahmen beginnen ab April 2021.